SOCIAL MEDIA

2. Februar 2018

[Lesemonat]: Januar 2018

Ich bin gerade dabei alle ausstehenden Beiträge und Rezensionen zu schreiben, damit ich mich danach voll und ganz auf die Uni konzentrieren kann. Deshalb wird es von mir in diesem Monat nicht ganz so viel zu lesen geben. Im März ist diese Phase aber auch schon wieder vorbei und ich freue mich darauf, endlich einmal wieder nur lesen zu dürfen.
Es ist auch wieder richtig krass, wie schnell der Monat wieder vergangen ist. Jetzt ist das Jahr 2018 schon im vollem Gange, aber meine #18 für 2018 stehen beispielsweise immer noch nicht fest...

Im letzten Monat ist eigentlich nur ein neues Buch bei mir eingezogen, denn die anderen vier habe ich bereits gelesen. (Fast) alle Rezensionsexemplare sind geschrieben und rezensiert und mein SuB-Abbau schreitet auch mehr oder weniger gut voran. Ich bin also sehr zufrieden und wünsche euch damit einen zauberhaften Start in das Wochenende!



Neuzugänge:
  1. "Stronger. Mia & Josh" von Ina Taus (02)
  2. "Monstermagie" von Lisa Rosenbecker
  3. "Land of Gods. Die Kinder vom Olymp" von Alia Cruz (02)
  4. "Verliere mich. Nicht." von Laura Kneidl (02)
  5. "Die Welt übt den Untergang und ich grinse zurück" von S. J. Goslee
→ diesen Monat gibt es dazu keinen Beitrag.


Der Januar in Zahlen:

gelesen habe ich: 5 Bücher | davon eBooks: 4 | Seiten insgesamt: 1521 | Seiten pro Tag: ca. 49 | gehört habe ich: 1 Hörbuch


 

"Herz über Klick" von Amelie Murmann → 3/5 

"Stronger. Mia & Josh" von Ina Taus (02) → 5/5 *Rezension*

"Land of Gods. Die Kinder vom Olymp" von Alia Cruz (02) → 2.5/5 *Rezension*

"Monstermagie" von Lisa Rosenbecker → 5/5 *Rezi folgt*

"Verliere mich. Nicht." von Laura Kneidl (02) → 4.5/5 *Rezi folgt*

"Percy Jackson. Die Schlacht um das Labyrinth" von Rick Riordan (04) → 5/5 (reRead)


Die Geschichte um Mia und Josh konnte mich völlig in ihren Bann ziehen und ich habe das erste Mal seit langem ein Buch innerhalb kürzester Zeit inhaliert. Die humorvolle und spritzige Story, die Protagonisten und die Handlung selbst, haben mich einfach komplett überzeugt und das, obwohl mir der Vorgänger nicht ganz so gut gefallen hatte.



Den ersten Teil der Reihe fand ich bereits eher mittelmäßig. Von dieser Geschichte hatte ich dann mehr erwartet, da mich die Protagonistin schon im ersten Band gereizt hat. Diese hat meine Erwartungen dann auch voll erfüllt, war unglaublich authentisch und hat eine großartige Entwicklung durchgemacht. Leider hat mir die Weltenbildung und die Handlung an sich überhaupt nicht zugesagt und ich wurde, auch was die Charakterentwicklungen der Protagonisten aus dem ersten Band betrifft, ziemlich enttäuscht :( 




Lasst mir doch gerne einen Link zu eurem Monatsrückblick da, damit ich vorbei schauen kann :)

Kommentare :

  1. Oh, Stronger klingt toll! Das merke ich mir mal :)
    Und schade, dass "Land of Gods" so enttäuschend ist.. optisch hätte ich da auch zugeschlagen, aber so lasse ich es lieber ;)

    Liebe Grüße
    Juliane

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "Stronger" kann ich dir wirklich nur empfehlen :)
      Optisch ist "Land of Gods" wirklich sehr hübsch. Vielleicht sieht es bei dir ja auch ganz anders aus?

      Liebe Grüße, Jana.

      Löschen

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.