[Rezension]: "Royal Wedding" von April Dawson (01)

21. November 2017






Originaltitel: Royal Wedding
Preis:   € 8,90 (Taschenbuch)
             € 4,99 (eBook)
Verlag: LYX
Erscheinungsdatum: 07. September 2017
Seitenanzahl: 251
Reihe: ??? ~ Band 1
Bewertung: ** (2)









Ein Prinz zum Verlieben. Eine Prinzessin wider Willen. Eine Liebe gegen alle Widerstände.

Jenna hat ein für alle Mal genug von den Lügen der Männer. Trotzdem will sie nicht aufgeben, den Richtigen zu finden. Sie beschließt deshalb, über eine Heiratsannonce einen völlig Fremden zu heiraten. Als sich jedoch herausstellt, dass dieser Philip ein waschechter Prinz ist, steht Jennas Welt Kopf. Kann sie ihm seine Lügen verzeihen und ihm die Chance geben, die Liebe ihres Lebens zu werden?​


Ich glaube mir ist es noch nie so schwer gefallen, eine Rezension zu schreiben. Ich hatte etwas völlig anderes von dem Buch erwartet und wurde nach einem starken Anfang leider sehr enttäuscht. 

Die Geschichte ist ziemlich vorhersehbar und doch hatte ich, wie schon erwähnt, etwas komplett anderes erwartet. Jenna hat es satt, immer an die falschen Männer zu geraten. Früher einmal war sie abenteuerlustig und aktiv, aber alles bevor sie die Karrierelaufbahn eingeschlagen hat. Das soll sich nun ändern und Jenna beschließt, über eine Heiratsannonce einen wildfremden Mann zu heiraten. Als Philip in ihr Leben tritt, scheint die Chemie sofort zu stimmen. Aber was Jenna nicht ahnt: Philip hat ganz eigene Gründe für diese Hochzeit und ist noch dazu ein waschechter Prinz. 
Philips Lüge fliegt relativ schnell auf und nachdem den beiden einige Steine in den Weg gelegt wurden, holen ihn auch noch die Dämonen der Vergangenheit ein. Der Rest ist dann Geschichte...

Leider bin ich überhaupt nicht mit den Protagonisten warm geworden und sogar die Namen waren recht schnell wieder vergessen. Für mich waren beide eher 0815 und hatten keinerlei Besonderheiten an sich. 
Auch mit den Nebencharakteren, allen voran Philips Familie, bin ich gar nicht klar gekommen. Sie haben sich benommen, wie sich eine adelige Familie deren Sohn einer passenderen Heirat entflieht, eben benimmt. Und trotzdem hätte man sie mit jedem x-beliebigen Charakter austauschen können. 

Am Schreibstil der Autorin hingegen habe ich nichts zu bemängeln. Er ist sehr flüssig und wirkt in keinster Weise abgehakt. Außerdem werden die Szenen sehr bildhaft beschrieben, wodurch einem der Einstieg in das Buch sehr erleichtert wird. Nach anfänglicher Begeisterung nahm die Spannung aber leider immer mehr ab und es wurde sehr schnell einfach nur noch langweilig. Zu viel Hin und Her und zu viele voraussehbare Ereignisse haben mir leider den Spaß am lesen genommen. Außerdem habe ich sehr viele Seiten überflogen und doch nicht den roten Faden verloren... Deshalb kann ich leider nur enttäuschte zwei Eulen vergeben.



April Dawson ist eine "heiße" Entdeckung aus dem Kreise der Autoren von LYX-Storyboard. Sie lebt mit ihrer Familie in Kematen, Österreich. Sie hat bereits zehn Jahre Schreiberfahrung und verfasst am liebsten romantische Bücher verpackt mit einer Spur Action, ein wenig Drama, einem Schuss Humor und viel Gefühl.



weitere Informationen folgen...


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen