[Rezension]: "No Return. Versteckte Liebe" von Jennifer Wolf (02)

15. September 2017






Originaltitel: No Return. Versteckte Liebe
Preis:        -     (Taschenbuch)
             € 3,99 (eBook)
Verlag: impress (Carlsen)
Erscheinungsdatum: 03. August 2017
Seitenanzahl: 231
Reihe: 2. Band einer Dilogie
Bewertung: ***** (5) ♥








**Der zweite und finale Band der Rockstar-Romance über die Bandboys in Love!** 

Nach einer anstrengenden Europa-Tournee mit seiner Boyband WrongTurn kann sich Tony endlich für eine Weile zurückziehen und eine Ruhepause einlegen. Das ist aber leichter gesagt als getan, denn seine Gedanken kreisen unaufhörlich um seinen besten Freund Drew. So sehr er sich auch bemüht, er kann ihn einfach nicht vergessen. Aber seine Entscheidung steht fest … oder?​

Der Pariser Flughafen ist laut.


Da es sich hier um den zweiten Teil handelt, könnte diese Rezension Spoiler enthalten!
Nach einer gefühlten Ewigkeit war es dann endlich soweit und der finale Band der "No Return" - Dilogie ist endlich erschienen. Schon der erste Teil hat mich emotional fertig gemacht und dieses Ende... schlimmer geht es gar nicht.
Deshalb musste ich auch sofort den zweiten Band lesen und dieser steht seinem Vorgänger in nichts nach - vor allem nicht was die Achterbahnfahrt der Gefühle betrifft.

Tony und Andrew sind die Mitglieder der weltberühmten Boyband WrongTurn. Doch nach der Europa-Tournee ist erst einmal Pause angesagt - und die hat Tony auch bitter nötig. Schließlich war er es, dem Andrew, sein bester Freund, seine Liebe gestanden hat und Tony ihm anschließend das Herz brechen musste. Der Band und der Musik zuliebe. Und es war ja auch die richtige Entscheidung, oder? 

Schon den ersten Band fand ich unglaublich gut und emotional und ich habe Tränen geweint. Wir haben die Boyband WrongTurn um Tony, Andrew, Shane, Leo und Mike und ihren Bandalltag kennen gelernt. Deshalb ist es auf jeden Fall empfehlenswert, den ersten Band vorweg zu lesen. Ich möchte auch wirklich nicht zu viel verraten. Wenn euch der erste Band gefallen hat, dann müsst ihr die Fortsetzung einfach lesen. 
Alle Protagonisten, aber allen voran Tony, machen eine unglaubliche Entwicklung durch. Tony macht die Erfahrung, dass man manchmal einem geliebten Menschen das Herz brechen muss, um selbst voran zu kommen. Der Leser begleitet ihn auf einer Achterbahnfahrt der Gefühle, hin zur eigenen Akzeptanz und Selbstfindung. Doch der Weg ist steinig und schwer und wird von einigen Menschen in seinem Leben blockiert. Allen voran sich selbst, denn es ist gar nicht so leicht aus dem Käfig auszubrechen und zu fliegen...
Besonders toll fand ich es, dass Shane in diesem Band eine etwas größere Rolle gespielt hat. Er war sowohl Tony als auch Andrew eine große Stütze und ich hoffe sehr, dass er noch einmal seine eigene Geschichte bekommt. Einen kleinen Einblick gab schon einmal das Bonuskapitel am Ende des Buches.

Der Schreibstil von Jennifer Wolf ist wie immer unglaublich einfach und flüssig. Es macht wirklich Spaß, ihre Bücher zu lesen und gerade diesen Band mochte ich einfach nicht mehr aus der Hand legen. Die Autorin ist eine Meisterin darin, die Gefühle der Protagonisten auf einen selbst zu übertragen. Ich habe wirklich mit Tony und Andrew mitgefiebert und bis zum Schluss gezittert. Das Buch ist ein Gay-Romance Roman im Jugendbuchbereich und enthält daher keine expliziten Sexszenen. Da Tony aber durch seine erzkatholischen Eltern sowieso große Probleme mit dem Umgang seiner Sexualität hat, hat mich das gar nicht so sehr gestört. 
Auch der zweite Band der "No Return" - Dilogie ist ein wahres Highlight. Die Reihe wird mich so schnell nicht wieder loslassen und bekommt natürlich fünf Eulen von mir. 





Jennifer Wolf lebt mit ihrem Mann und ihrer Tochter in einem kleinen Dorf zwischen Bonn und Köln. Aufgewachsen ist sie bei ihren Großeltern und es war auch ihre Großmutter, die die Liebe zu Büchern in ihr weckte. Aus Platzmangel wurden nämlich alle Bücher in ihrem Kinderzimmer aufbewahrt und so war es unvermeidbar, dass sie irgendwann mal in eins hineinschaute. Als Jugendliche ärgerte sie sich immer häufiger über den Inhalt einiger Bücher, was mit der Zeit zu dem Entschluss führte, einfach eigene Geschichten zu schreiben.







Band 1: No Return. Geheime Gefühle




Band 1: Morgentau. Die Auserwählte der Jahreszeiten










Band 2: Abendsonne. Die Wiedererwählte der Jahreszeiten








Band 3: Nachtblüte. Die Erbin der Jahreszeiten




"Summer Boys"





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen