[Ankündigung]: "Was sich neckt, das liebt sich... meistens" von Anna Katmore - ab dem 01.06.2017 als Hörbuch

31. Mai 2017


Ja ihr lest richtig. Seit einiger Zeit bin ich ein "Team Anna Blogger" der Autorin Anna Katmore. Über kurz oder lang werde ich hier ab und zu einige Ankündigungen oder Informationen veröffentlichen. Seid also gespannt :) 








































Und es geht auch schon direkt mit der ersten Ankündigung los. Viele von euch kennen bestimmt die "Grover Beach Team"-Reihe von Anna Katmore. Im Juli 2016 ist, für die etwas älteren Fans und natürlich auch alle anderen, der zweite Teil der "Vernasch Mich"-Reihe als Spin-off erschienen. Genau.. der zweite Teil. Der erste ist nämlich noch in der Produktion ;) Trotzdem können beide Bände und sogar die beiden Reihen völlig unabhängig voneinander gelesen werden. Wenn ihr immer noch unsicher seid, schaut euch doch einfach meine Rezension dazu an, die ihr *hier* findet. 

Aber ich will jetzt auch gar nicht lange drum herum reden. Am 01.06.2017 erscheint das Hörbuch zu "Was sich neckt, das liebt sich... meistens". Gesprochen wurde das Buch von Stephanie Preis als Chloe und Andre Schwestka als Justin

Aber worum geht es überhaupt?
CHLOE Noch einmal ins Sommercamp? Die haben wohl einen Knall! Eigentlich sollte ich längst im Flieger nach London sitzen, doch stattdessen hänge ich in der Einöde fest, wo ich ein paar pubertierende Kids im Wald beaufsichtigen muss. Nur wegen eines unbedeutenden Zusammenstoßes mit dem Gesetz… Klasse! Und dann gibt es zusätzlich noch ein kleines, fieses – nicht ganz unsexy – Detail: Justin Andrews, Assistent der Campleitung. Der glaubt doch tatsächlich, er kann mich hier herumkommandieren.
JUSTIN Ausgerechnet Chloe Summers! Fünf Wochen Ferienlager mit einer Fünf-Sterne-Zicke deluxe. Leider ist es zu spät, den Sommerjob einfach hinzuschmeißen, und da wir schon einmal hier sind, kann ich auch gleich eine alte Rechnung mit ihr begleichen. Immerhin soll ein Camp doch Spaß machen, nicht wahr? Und den werden Chloe und ich auch ganz bestimmt haben… Aber was ist, wenn aus einem harmlosen Spiel plötzlich süßer Ernst wird?
* Die Autorin übernimmt jegliche Verantwortung für eventuell auftretende Sommercamp-Entzugserscheinungen am Ende des Buches. ;-)
New Adult Liebesroman Empfohlenes Lesealter: 18+


Und zum Schluss habe ich noch einen kleinen Snippet für euch :)

Ich befreie meine Hand aus ihrer und setze mich erst mal auf die Patientenliege an der Wand. „Und? Wo steckt Nummer vier? Man hat mir gesagt, es gäbe kein Camp mit nur drei Aufpassern.“ „Er hat vorhin schon mal kurz reingeschaut, aber dann wollte er noch ein paar Dinge aus dem Büro der Campleitung holen. Anscheinend ist er die rechte Hand der Direktorin.“ „Der Assistent der Rothaarigen?“ „Ja, genau. Und, oh Mann…“ Julie sieht mit einem verträumten Blick zur Decke und pflanzt sich zu mir. Dabei prüft sie rasch, ob Greyson auch außer Hörweite ist. Er hat sich inzwischen hinter den Schreibtisch gesetzt und begonnen, mit einer kleinen Taschenlampe zu spielen – wahrscheinlich als Zigarettenersatz. Das heißt, Julie und ich sind unter uns und sie flüstert mir aufgeregt zu: „Er ist echt eine Sahneschnitte.“ „Nummer Vier? Wirklich?“, flüstere ich zurück und spüre zum ersten Mal, seit ich dazu verdonnert wurde hierherzufahren, ein wenig Begeisterung in mir aufkommen. Ihre kurzen Zöpfe zappeln in der Luft, als sie enthusiastisch nickt. Gut zu wissen, denn ehrlich gesagt ist Pickelgesicht Greyson nicht unbedingt Dating-Material. Aber einen tollen Hengst vor Augen zu haben, könnte mir die nächsten Wochen schon etwas versüßen. „Sieh nur!“ Julie senkt ihr Kinn, die Augen starr auf die Tür gerichtet, und packt mich am Arm, um ihre Begeisterung mit mir zu teilen. Ganz offensichtlich kämpft sie damit, ein freudiges Grinsen im Zaum zu halten. „Er kommt.“ Augenblicklich rutscht auch mein flirtendes Lächeln an seinen Platz, doch ich warte noch mit dem Umdrehen, bis ich seine Schritte im Zimmer höre. Als es dann soweit ist, streife ich mir locker das Haar über die Schulter und blicke zu ihm. Ein Hauch von Coolness umgibt den jungen Mann, der gerade hereinschlendert. Seine ausgewaschenen Jeans, die locker auf seinen Hüften sitzen, verbergen ein Paar endlos lange Beine. Der netten Vorderseite nach zu urteilen, würde ich glatt annehmen, er hat auch einen sexy Knackarsch. Sein enges weißes T-Shirt spannt über den flachen Bauchmuskeln. Darunter könnte sich ein Six-Pack verbergen. Oder vielleicht sogar ein Eight-Pack, wer weiß? Ich wäre mit beidem zufrieden. Und die muskulöse Brust, die sich unter dem Shirt abzeichnet, weckt in mir den Wunsch, einmal sanft mit den Händen darüber zu streicheln. Oh ja, diesen Körper würde ich definitiv gerne mal in Badeshorts unten am See abchecken. Mein Blick wandert höher über seine starken Schultern bis hinauf zu seinem Gesicht und – Fuck! Mit einem entsetzten Schrei springe ich von der Liege. „Justin!“

Habt einen schönen Tag :)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen