20 Oktober 2016

[Rezension]: "Baseball Love - Küsse niemals einen Baseballer" von Saskia Louis (02)






Originaltitel: Baseball Love - Küsse niemals einen Baseballer
Preis:        -     (Taschenbuch)
             € 4,99 (eBook)
Verlag: Digital Publishers
Erscheinungsdatum: 28. September 2016
Seitenanzahl: ca. 318
Reihe: 2. Band von ?
Bewertung: ***** (5) ♥ 









Vielen lieben Dank an den Digital Publishers Verlag für dieses Rezensionsexemplar!

Kaylie hat nur zwei Regeln. Schlage jeden, der dich Masseuse nennt, und date niemals einen Baseballstar. Auf Sportler kann man sich nicht verlassen. Das hat die Physiotherapeutin bereits früh gelernt und sie wird ihre Regeln nicht brechen. Schon gar nicht für einen gewissen Spieler, der sich ihr als Patient aufdrängt. 

Dexter hat keine zwei Regeln. Eher Richtlinien. Erstens: Sein Leben kann erst beginnen, wenn seine Schwester ihres auf die Reihe bekommt. Zweitens: Er hat keine Affären. Doch bei einer Frau wie Kaylie möchte er wirklich nicht an seine Schwester denken und eine Affäre erscheint ihm plötzlich auch immer verlockender …

Kaylie Thompson tolerierte eine Menge Dinge.

Nachdem ich den ersten Band in einem Rutsch durchgelesen hatte, freute ich mich wie verrückt auf den 2. Band und wurde nicht enttäuscht. Man kann ihn auch lesen, ohne den ersten Band zu kennen. Allerdings würde ich das nicht empfehlen, da ich es immer so schön finde, die ganzen Protagonisten wieder zu treffen und zu sehen, wie sie sich entwickelt haben und wie es ihnen geht.  

Kaylie hat sich vor langer Zeit geschworen, niemals etwas mit einem Baseballer anzufangen. Die sind sowieso nur unzuverlässig und stellen den Sport immer an die erste Stelle. Kaylie ist sehr temperamentvoll und ein richtiger Sturkopf. Manchmal hätte ich sie am liebsten geschüttelt, aber trotzdem habe ich sie von Anfang an in mein Herz geschlossen. Sie lässt sich nichts sagen und von niemandem einschüchtern. Außer von Dexter, da fehlen ihr dann doch mal die Worte...
Dexter hingegen hat eigentlich gar keine Zeit für eine Beziehung, denn erstmal muss er sich um seine kleine Schwester kümmern. Affären hat er auch keine und wenn, dann sowieso nur eine lockere, leichte und vor allem unkomplizierte Beziehung. Doch von Kaylie fühlt er sich irgendwie angezogen und würde für sie sogar eine Ausnahme machen. Nur das Kaylie alles andere als unkompliziert ist...
Als sie dann als Physiotherapeutin für die Mannschaft angefragt wird und zusagt, wittert Dexter seine Chance. Und auch Kaylie spürt, dass dort irgendetwas zwischen den beiden ist. Aber Regeln haben nun einmal höchste Priorität und auch die Vergangenheit der beiden steht ihnen im Weg...

Auch die Nebencharaktere waren mir sehr sympathisch. Ich fand es total super, Emma und Luke wieder zu treffen. Aber auch Chloe, Dexters kleine Schwester und Sam, seinen Kumpel, habe ich irgendwie lieb gewonnen. Ich habe ja noch die kleine Hoffnung, dass der 3. Teil endlich die Geschichte von den beiden erzählt, denn aus irgendeinem Grund können sich die beiden auf den Tod nicht ausstehen. Aber das ist eine andere Geschichte.

Der Schreibstil von Saskia Louis hat mir wieder unglaublich gut gefallen. Ich habe das Buch innerhalb von zwei Tagen durchgelesen und bin nur durch die Seiten geflogen. Ich habe mit den Charakteren gelitten und sogar einige Male laut aufgelacht oder vor mich hingegrinst. 

Aus irgendeinem Grund hat mir dieser Teil sogar noch besser gefallen als der erste. Wahrscheinlich lag das an den Protagonisten Kaylie und Dexter, denen ich noch mehr abgewinnen konnte. Alles in allem kann ich einfach nur 5 Eulen vergeben und freue mich riesig auf die Novelle über Emma und Luke, welche Ende des Jahres erscheinen wird, sowie auf den dritten Teil der Reihe.



Saskia Louis wurde 1993 in Herdecke geboren. Sie wuchs zusammen mit ihren beiden älteren Brüdern in der Kleinstadt Hattingen auf und schrieb bereits in der vierten Klasse ihr erstes Buch. Seitdem hat sie nicht mehr aufgehört zu schreiben: Ob Kurzgeschichten, Songtexte oder Romane - ob auf Servietten, Flyern oder Toilettenpapier. 
Heute studiert sie Medienmanagement in Köln, gestaltet Beiträge für den Bürgerfunk, schreibt Songs und wünscht sich, dass Menschen mehr singen als schimpfen würden. Ihr größter Traum ist es, den Soundtrack zur Verfilmung eines ihrer Bücher zu schreiben.

Facebookseite: https://www.facebook.com/Louis.Saskia/




Band 1: Baseball Love - Liebe auf den ersten Schlag






Band 1.5: Baseball Love - Spiel um deine Hand



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen