[magicial-talk]: #09 - 3 Tage Paris ♥ und ein bisschen anderes geplapper

3. Juni 2016


Huhu ihr Lieben :)

Wie ihr vielleicht gemerkt habt, ist es hier wieder ruhiger geworden. Das liegt vor allem daran, dass ich total im Uni-Stress bin und teilweise gar nicht weiß, was ich zuerst machen soll.
Aber trotzdem bin ich ein Genie und betreibe fleißig Prokrastination - 3 eBooks in 4 Tagen ist für mich eine Leistung und ich möchte gar nicht aufhören zu lesen! 
Trotzdem habe ich mich kurzfristig dazu entschlossen, im Juni bis Anfang Juli wieder eine Blogpause einzulegen. Eigentlich wird es auch keine richtige Pause sein, denn ein paar Rezensionen  und auch der Top Ten Thursday (wenn denn das Thema passt :D) werden wahrscheinlich trotzdem online gehen.
Ich muss das einfach für mich tun, um mich voll und ganz auf die Uni (und das prokrastinieren) konzentrieren zu können...

Morgen fahre ich außerdem ganz spontan auf die LitBlog Convention in Köln und freue mich schon riesig darauf! Ist jemand von euch auch dort? Würde mich freuen euch kennen zu lernen, also sprecht mich doch gerne an :)




Vor ungefähr 2 Wochen war ich mit meinem Vater in Paris und ich möchte euch gerne einen kleinen Einblick dazu geben. Denn ich habe zwei süße, verrückte Buchhandlungen besucht und bei Alice im Wunderland Kaffee getrunken!

Neben den "normalen" Touristenattraktionen wie dem Eiffelturm, dem Triumphbogen oder der Notre-Dame, gibt es ja noch viele andere schöne Ecken in Paris. Auch wenn wir noch längst nicht alle gesehen haben :D 
Wir haben uns ein Ticket für diese Touristenbusse gekauft, die in verschiedenen Touren alles wichtige abfahren und man immer ein- und aussteigen kann. Sehr zu empfehlen!

Mein Vater und ich haben einfach ein schönes Wochenende verbracht, Sehenswürdigkeiten angeschaut, aber auch Mal das Wetter im Park genossen. Ich liebe es ja total, sich auch im Urlaub kurz zu entspannen, inne zu halten und auch an einem fremden Ort einmal nichts zu tun.

Ein ganz verrückter Buchladen ist "The Abbey Bookshop". Die Bücher stapeln sich bis zur Decke und man muss sich wirklich durch die Gänge quetschen :D 
Ich konnte so kaum etwas finden und mein Geschmack ist es wahrlich nicht. Aber Sammler könnten hier schon z.B. Schuber etc. finden, die es so nicht mehr zu kaufen gibt...







Und überall Werbung für die Royal-Reihe von Geneva Lee :D

Diese Gebäude sollen ein aufgeklapptes Buch darstellen. In ihrem Innenhof befindet sich wohl ein botanischer Garten mit äußerst seltenen Pflanzen, den "normale" Leute nicht betreten dürfen. 



"Shakespeare and Company", ein ganz wundervoller Laden in dem ich mich Stunden hätte aufhalten können. Und nebenan ist ein genauso schöner Park :)


Ich hoffe wirklich ich liege nicht falsch, aber das ist doch Alice im Wunderland, oder? Ich war zumindest begeistert, liegt es doch auch noch direkt an der Seine. Das Feeling war atemberaubend, denn hier kommen Abends die jungen Pariser zusammen, trinken Bier und spielen Boule.
Wenn es euch interessiert, suche ich natürlich auch gerne nochmal die Adresse heraus. Direkt daneben ist auch eine ganz tolle Brauerei. Das Bier schmeckte wirklich klasse!



Damit wünsche ich euch ein zauberhaftes Wochenende!


Kommentare:

  1. Hallo Jana,
    mensch, ich war schon mal in Paris und wenn ich deinen Bericht so lese und deine Bilder so betrachte, dann habe ich wohl die schönsten Ecken dort glatt verpasst! :o)
    Da hast du auf jeden Fall ein paar sehr schöne Eindrücke gesammelt.
    Die LitBlog Convention interessiert mich sehr. Ich werde aber nicht da sein. Wird es bei dir dazu einen Bericht auf dem Blog geben?

    Ganz liebe Grüße Tanja :o)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Tanja :)

      In Paris gibt es aber auch so viel zu sehen, da ist es ja klar das man nicht alles entdecken kann. Vielleicht nächstes Mal? :)
      Ich denke ich werde die Tage einen kleinen Bericht schreiben, aber keinen allzu ausführlichen, da ich leider nicht die Zeit habe..

      Liebste Grüße,
      Jana

      Löschen