20 Oktober 2015

[Rezension]: "Die Dreizehnte Fee. Erwachen" von Julia Adrian (01)






Originaltitel: Die Dreizehnte Fee. Erwachen
Preis: € 12,00 (Taschenbuch)
             € 3,99 (eBook)
Verlag: Drachenmond
Erscheinungsdatum: September 2015
Seitenanzahl: 212
Reihe: 1. Band (Trilogie)
Bewertung: ***** (5) ♥







"Helden. Jede gute Geschichte braucht Helden. Keine perfekten Helden, nein, sie dürfen Fehler machen, sie dürfen von ihrem Weg abkommen. Aber am Ende treffen sie die richtigen Entscheidungen. Sie sind gut. Sie sind, wie wir sein wollen.
Ich bin keine Heldin." (Seite 49)


Ich bin nicht Schneewittchen. 
Ich bin die böse Königin. 

Für tausend Jahre schlief die Dreizehnte Fee den Dornröschenschlaf, jetzt ist sie wach und sinnt auf Rache. Eine tödliche Jagd beginnt, die nur einer überleben kann. Gemeinsam mit dem geheimnisvollen Hexenjäger erkundet sie eine Welt, die ihr fremd geworden ist. Und sie lernt, dass es mehr gibt als den Wunsch nach Vergeltung.

»Kennst du das Märchen von Hänsel und Gretel?«, frage ich flüsternd. Er braucht mir nicht zu antworten, er weiß, dass nicht alle Märchen wahr sind. Nicht ganz zumindest. Es gibt keine Happy Ends, es gab sie nie. Für keine von uns.


„Ich komme zu spät.”

Der Hype um "Die Dreizehnte Fee" ist erstmal völlig an mir vorbei gegangen. Fantasy ist ja eigentlich nicht mein Lieblings-Genre - hier kommt es eben immer darauf an, worum es geht. So wanderte die Fee zwar auf meine Wunschliste, hatte aber keine sehr hohe Priorität.
Nun durfte ich aber gemeinsam mit der "Literatouristin" Bianca die Autorin Julia Adrian treffen (→ näheres in meinem Messebericht). Es kann aber ja nicht angehen sich mit einer Autorin zu treffen, ohne ihr Buch gelesen zu haben. Also bestellte ich mir die gerade erst im Drachenmond-Verlag erschienene Klappenbroschur - und konnte es nicht mehr aus der Hand legen.
Die Aufmachung des Buches ist wunderschön und wahrscheinlich auch die schönste, die ich bisher gesehen habe. Allein schon das Cover ist ein Traum und auch jede einzelne Seite ein Hingucker. Die Illustrationen passend zum Inhalt lassen einen beim Lesen innehalten und in ihnen versinken.

"Die Dreizehnte Fee" ist eine Art Märchenadaption der besonderen Art. Denn hier wurde die Geschichte einfach umgedreht. Es geht nicht um Dornröschen und dennoch erwacht die dreizehnte Fee nach vielen vielen Jahren in einem Turm durch den Kuss ihrer wahren Liebe. Doch etwas ist anders - sie fühlt sich menschlich und sinnt dennoch nach Rache. 
Eine spannende, etwas gruselige und trotzdem so zauberhafte Jagd mit dem Hexenjäger an ihrer Seite beginnt...

Die dreizehnte Fee ist die mächtigste, die Königin der Feen. Sie wird von ihren zwölf Schwestern gefürchtet und musste durch eine List den Dornröschen-Schlaf schlafen. Nun sinnt sie nach Rache und will mit dem Hexenjäger an ihrer Seite jede einzelne von ihnen töten. Trotzdem zeigt sie Mitleid, sei es gegenüber ihren Schwestern aber auch ihren vergangenen Opfern. Einerseits will sie jemand Anderes, jemand Besseres sein, als in ihrer Vergangenheit. Andererseits sind ihre Taten teilweise so schockierend, dass mir der Atem stockte.
Über den Hexenjäger erfahren wir nur sehr wenig. Er möchte alle dreizehn Feen, in der heutigen Zeit Hexen genannt, tot sehen und benutzt die Königin lediglich für seine Zwecke.
Trotz seiner Abscheu kommen sich die beiden näher und doch kann es nur ein Ende geben..

Der Schreibstil von Julia Adrian ist unglaublich. Die Sätze sind sehr kurz und prägnant und die Bedeutung gar nicht zu erklären - hier empfehle ich unbedingt einmal in die Leseprobe hinein zu schauen! Auch der Inhalt sticht im Gegensatz zu anderen Geschichten klar heraus (auch wenn das vielleicht seltsam klingen mag..). Der Leser wird in eine zauberhafte Welt mitgenommen und ich wurde auch noch nach beenden des Buches in ihr gefangen gehalten. 
Die Autorin schafft es außerdem Märchen wie Hänsel und Gretel, die Schneekönigin oder Dornröschen auf ganz besondere Art und Weise in die Geschichte einzubinden.

Zu Anfang sind mir einige Wiederholungen aufgefallen, die wohl zu den einzigen Schwächen des Buches zählen. Die Protagonistin schwankt zwischen einem starken Wechsel zwischen Gut und Böse, welcher auch immer wieder erwähnt wird.
Mit der Zeit verlieren sich diese Wiederholungen, welche mir aber aufgrund der doch recht geringen Seitenzahl präsent geblieben sind.
Das Ende endet mit einem fiesen Cliffhanger und ich bin froh, dass der zweite Band ebenfalls bald als Taschenbuch erscheint (das eBook könnt ihr sogar schon ab heute kaufen!). 

Die erwähnte Kritik tut meiner Bewertung allerdings keinen Abbruch und so zählt das Buch zu einer meiner absoluten Highlights. 
Ich kann nur sagen: Lest es, lest es, lest es!!


Meine Schreibbiografie beginnt wie die hunderter Autoren: Ich liebe Buchstaben seit ich denken kann. Schwarze Wörter auf weißem Papier, ein Hauch von Staub, das Knistern beim Umschlagen, eine verborgene Geschichte. Wie passt eine ganze Welt zwischen zwei Buchdeckel? Wie kann sie uns so sehr gefangen nehmen und fesseln, dass wir selbst nach dem kleinen Wort ENDE noch in ihr verweilen, des Nachts von ihr träumen? 
Bücher – sie besitzen eine ganz eigene Art von Magie. Wir werden zu Helden, zu Weltrettern, zu Liebenden. Und wenn wir ein Buch zuschlagen, dann bleibt immer ein Stück von uns in seinem Herzen zurück. Solange, bis wir uns erneut auf die Reise begeben und uns an die Stellen erinnern, an denen wir schon einmal entlanggekommen sind. Bücher. Magie und Kunst. Lasst euch verzaubern!




Band 2: Die Dreizehnte Fee. Entzaubert - Release: Oktober 2015








Band 3: Die Dreizehnte Fee. Entschlafen - Release: 2016

Kommentare:

  1. Ich habe das Buch auch erst vor kurzer Zeit entdeckt und schon in die Leseprobe hineingeschnuppert. Ich liebe Märchennacherzählungen vor allem, wenn sie gut gemacht sind, Es freut mich, dass es dir so gut gefallen hat und ich hoffe, dass es mir ebenso gefallen wird ;) Auf dem Wunschzettel ist es weit oben!

    Liebe Grüße,
    Tina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du musst es auf jeden Fall lesen! Es ist soo gut und wirklich nur zu empfehlen *_*

      Liebe Grüße :)

      Löschen