20 März 2015

[Bericht]: Leipziger Buchmesse 2015



Obwohl wir von Freitag bis Sonntag in Leipzig waren, haben wir nur am Samstag die Buchmesse besucht - aber es war ein wirklich einzigartiges Erlebnis! 

Nach ungefähr vier Stunden Fahrt sind wir endlich in unserem Hotel (etwas außerhalb von Leipzig) angekommen. Nach einer kurzen (Lese-)pause ging es dann zum Essen. Ich hatte nämlich einen Tisch in einem veganen Restaurant bestellt - und es war wirklich super lecker! *_*





Damit wir am nächsten Tag fit sind, sind wir nach einem Glässchen Sekt schlafen gegangen. 
Am Samstag um kurz nach zehn sind wir auf dem Messegelände angekommen. Eigentlich wollte ich etwas eher da sein, aber natürlich standen wir im Stau. War aber kein Problem - anstehen mussten wir trotzdem nicht.
Schon als wir ankamen, liefen uns die ganzen Cosplay-Teilnehmer über den Weg. Und auch wenn ein paar etwas gruselig aussahen, waren die meisten doch einfach total cool verkleidet. Von Mario & Luigi, bis zu Feen und Elfen und sogar Elsa aus "Frozen" habe ich gesehen. Gut und die meisten Figuren aus Mangas und Comics kannte ich sowieso nicht.

Bereits zu Anfang hatten meine beste Freundin und ich uns von meinen Eltern getrennt - schließen waren die mehr an ARD usw. interessiert.. Und ich hatte ja auch meinen festen Terminplan. Bei dem musste ich mich aber leider auf das aller wichtigste einschränken, denn am Abend zuvor hatte ich bemerkt, das gar keine Zeit mehr blieb um durch die Hallen zu schlendern :D 

Um kurz vor 11 machten wir uns also auf den Weg zur LVZ-Autorenarena und somit zur Lesung von Sebastian Fitzek aus "Passagier 23". Leider haben wir keinen Platz auf der Tribüne bekommen und sehen konnte ich Sebastian Fitzek erst bei der anschließenden Signierstunde.
Im Endeffekt handelte es sich hierbei auch mehr um ein Interview, vielleicht hatte ich mir das aber auch nur falsch aufgeschrieben. Sebastian Fitzek ist wirklich super sympathisch  und hat sein Publikum auch öfters zum lachen gebracht. Er ließ uns Einblicke in seinen Schreiballtag gewähren und auch wie er überhaupt zu der Idee kam, "Passagier 23" zu schreiben. Für den Psychothriller nahm er auch an einigen Kreuzfahrten teil und holte sich diverse Meinungen von Psychologen, Kreuzfahrtunternehmen usw.
Am Ende habe ich sogar etwas gelernt: entweder man verzichtet auf einer Kreuzfahrt komplett auf Alkohol (denn dadurch gehen die meisten Passagiere über Bord) oder man lässt es einfach gleich bleiben an so einer Reise teilzunehmen.. :D 




Nach dem Interview sind wir durch die Hallen geschlendert, haben Bücher angeschaut, viele viele Postkarten und Leseproben mitgenommen und auch zu Mittag gegessen.
Allgemein waren das so viele Eindrücke, dass ich doch glatt vergessen habe Fotos zu machen :( 

Um 14 Uhr sind wir dann zur Lesung & Programmvorstellung vom Impress (Carlsen) Verlag gegangen. 
In der ersten Stunde wurden drei Bücher vorgestellt
"Himmelblau" von Julia K. Knoll
"Das Feuermädchen" von Martina Fussel
"Schwarzer Rauch" von Stefanie Hasse


Alle drei Autorinnen waren anwesend und haben ihre Bücher selbst vorgestellt und auch eine kleine Passage daraus vorgelesen.
Anschließend konnte man noch ein paar Fragen stellen und sich ein Autogramm abholen. 
Im übrigen sind alle drei Ebooks jeweils der erste Band einer Reihe.



Anschließend hat die Autorin Jennifer Wolf ihren Roman "Morgentau. Die Auserwählte der Jahreszeiten" vorgestellt. Außerdem hat sie verraten, das im Herbst 2015 der 2. Teil der Reihe erscheinen wird und wir durften sogar abstimmen, welches Cover es erhalten soll!
Natürlich hat sie auch einen kleinen Ausschnitt aus beiden Büchern vorgelesen - und den ersten habe ich mir direkt im Hotel gekauft :)

Um 16 Uhr ging es auch schon direkt weiter zur Lesung von Rachel McIntyre's "Sternschnuppenstunden". Sie ist extra aus England angereist und hat einige Abschnitte aus ihrem Buch (auf Englisch) gelesen. 
Für die, die kein Englisch konnten, wurde das ganze anschließend nochmal auf Deutsch wiederholt. 
Zum Schluss hat sie auch noch einige Fragen beantwortet und natürlich habe ich mir auch mein Buch signieren lassen :)

Zum krönenden Abschluss sind wir noch zum Bloggertreffen von Binea & Anka gegangen. Eine wirklich tolle Idee von den beiden und es war schön sich mal persönlich zu sehen :)

Alles in allem war es ein wunderschöner aber zugleich sehr anstrengender Messetag. Trotzdem hat es mir sehr gefallen und ich bin bestimmt nächstes Mal wieder mit dabei!

Nur ein kleiner Tipp: man sollte sich, wenn man vor hat in Leipzig essen zu gehen, einen Tisch reservieren. Wir sind von Restaurant zu Restaurant gelaufen - und alles war besetzt! 

Welche Bücher bei mir eingezogen sind, findet ihr hier.

Außerdem sind auch noch ein paar Bücher auf meine Wunschliste gewandert:






Am Sonntag haben wir uns dagegen entschieden, noch einmal zur Buchmesse zu fahren. Stattdessen haben wir uns noch mit meinen Eltern ein wenig Leipzig angeschaut und sind auch gegen Mittag nach Hause gefahren - wir waren dann doch alle ziemlich kaputt und ein wenig Autofahrt lag ja auch noch vor uns.



Aber ich habe es sogar geschafft, zwei ganze Bücher an dem Wochenende zu lesen! Ich bin stolz auf mich :D 


 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen