11 Januar 2015

[Rezension]: "Elena - Ein Leben für Pferde, Gegen alle Hindernisse" von Nele Neuhaus (01)






Originaltitel: Elena - Ein Leben für Pferde, Gegen alle Hindernisse
Preis: € 9,99 [D]
Ausgabe: Taschenbuch
Seitenanzahl: 320
Reihe: 1. Band (Tetralogie)
Bewertung: ***** (5) ♥
Verlag: Planet Girl
*hier kaufen*







""Du bist ein böser Hund, weißt du das?", schimpfte ich, aber Twix freute sich wie ein Plätzchen und umkreise Fritzi hechelnd und schwanzwedelnd, sodass ich ihm nicht böse sein konnte. Er liebte Ausritte mindestens so sehr wie mein Pferd." (Seite 54)


Elenas Welt sind die Pferde. Und der Reiterhof ihrer Eltern ist ihr Leben. Besonders liebevoll kümmert sie sich um ihr Pferd Fritzi, das als Fohlen schwer verletzt und von ihren Eltern bereits aufgegeben wurde. Nun trainiert sie ihn heimlich zusammen mit Melike und Tim im Wald. Tim, der ihr Herz höherschlagen lässt – und ausgerechnet der einzige Junge, mit dem sie nie zusammen sein darf. Denn die Familien von Tim und Elena sind seit vielen Jahren verfeindet. Gemeinsam versuchen sie zu ergründen, woher dieser Hass stammt, und kommen einem dunklen Geheimnis auf die Spur ...

„Der Regen hatte aufgehört, die dicke graue Wolckendecke riss auf und Elena Weiland beschloss nach einem kritischen Blick von der Stalltür aus zum Himmel, die regenfreie Stunde für einen Ausritt zu nutzen, auch wenn es bereits später Nachmittag war.”


Also so ein Leben wünscht sich doch sicher jedes Pferdenärrisches Mädchen. Ein Leben auf dem Reiterhof, jeden Tag reiten, eigene Pferde und tolle Ausreitmöglichkeiten direkt vor der Tür.
Doch Nele Neuhaus zeigt in ihrem Roman sehr gut, dass das Leben auf dem Pferdehof nicht nur Friede, Freude, Eierkuchen, sondern auch mit harter Arbeit verbunden ist.

Die Geschichte wird sehr spannend erzählt und ich war regelrecht enttäuscht, als ich bei der letzten Seite angelangt war. Man merkt, dass die Autorin über ein großes Wissen in Bezug auf Pferde verfügt und dieses gekonnt einsetzt.
Außerdem ist sie aus der Sichtweise von Elena geschrieben worden. Dadurch kann man sich noch besser in die Handlung hineinversetzten und mit den Protagonisten mitfühlen.
Mit einem Hauch Spannung, erste Liebe und Freundschaft lässt sich das Buch locker flockig und ohne große Anstrengungen lesen.
Natürlich löst Elena jedes Rätsel und es scheint als wäre sie perfekt in allem was sie tut. Aber das sollte man einem solchen Buch wirklich nicht übel nehmen.

Die Protagonistin ist mir zudem super sympathisch und an einigen Stellen tat sie einem auch einfach nur leid. Denn ihr Vater und Bruder sind alles andere als nett und die Geldsorgen geben dem ganzen dann natürlich noch den Rest.

Ein wenig Klischeehaft scheint die Tatsache, das sie sich ausgerechnet in Tim verliebt, der Schulschwarm schlechthin. Zusätzlich sind die beiden Familien stark zerstritten und beiden ist es verboten, sich zu sehen.
Diese Liebesgeschichte  erinnert mich etwas an "Romeo und Julia", nur mit Pferden. 
Am besten gefallen hat mir Lajos, der "Knochenbrecher". Auch er war mir von Anfang an sympathisch und Osteopathie bei Tieren interessiert mich sowieso total.

Alles in einem ist das Buch ideal für Pferdeverrückte Mädchen oder Erwachsene, die gerne Pferdegeschichten lesen. 
Ich vergebe 5 volle Eulen und freue mich schon sehr auf den zweiten Band.

Nele Neuhaus, geboren 1967 in Münster/Westfalen, lebt heute im Taunus. Sie reitet seit ihrer Kindheit und schreibt bereits ebenso lange. Nach ihrem Jurastudium arbeitete sie zunächst in einer Werbeagentur und im familieneigenen Betrieb, bevor sie begann, Erwachsenenkrimis zu schreiben. Mit diesen schaffte sie es auf die Bestsellerlisten und verbindet nun ihre zwei größten Leidenschaften: Schreiben und Pferde. Ihr eigenes Pferd Fritzi stand dabei Pate für die gleichnamige vierbeinige Romanfigur.






Band 2: Elena - Ein Leben für Pferde. Sommer der Entscheidung













Band 3: Elena - Ein Leben für Pferde. Schatten über dem Turnier











Band 4: Elena - Ein Leben für Pferde. Das Geheimnis der Oaktree-Farm



Kommentare:

  1. Hey =)

    Ich lese immer mal wieder gerne welche von diesen Mädchen-Pferdbüchern <3 Vor diesem habe ich auch schon das ein oder andere mal gestanden, aber noch nie dazu gegriffen...deine Rezi klingt ja ganz gut, vielleicht werde ich es mir bald dann doch mal schnappen :P

    liebe Grüße, Mikki

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du solltest dir wirklich überlegen, es zu kaufen. Das Buch ist wirklich gut und wird auf keiner Seite langweilig :)

      Liebe Grüße,
      Jana

      Löschen
  2. Hallo liebe Jana,

    die Rezi hört sich toll an. Bin selbst eine Pferdeliebhaberin :)
    Bin mir nur nicht ganz sicher ob es für mein Alter noch was ist, bin ja schon 31 ;-)
    Werde es mir aber mal genauer anschauen.

    Liebe Grüße und noch einen schönen Abend!
    Tanja ♥

    AntwortenLöschen
  3. Huhu :)
    Also laut einigen Rezensionen auf anderen Plattformen haben das Buch nicht nur 11-15 Jährige für gut befunden ;)
    Aber ansonsten gibt es ja auch noch die Leseprobe :)

    Ich wünsche dir ebenfalls einen schönen Abend!
    Liebe Grüße,
    Jana

    AntwortenLöschen